Int. Mondsee 5 Seen Radmarathon - Der Radklassiker im Salzkammergut  


Großeinsatz für die Volleyballmädls
14.12.2014
Kategorie: Damenmannschaft
Zugriffe: 1261

Großeinsatz für die Volleyballmädls

Am Sonntag waren wir sowohl in der Landesliga, gleichzeitig aber auch in der U17 im Einsatz – ein intensiver Volleyballtag also.

 

U17-Runde gegen starke Gegner

Wir wussten von Anfang an, dass es durch die Abwesenheit von einigen „älteren“ Spielern, die in der Landesliga im Einsatz waren, nicht leicht werden würde.  Fünf der sechs Spieler spielten letzte Saison noch in der Schülerliga – hier konnten sie ihr Talent auch in der U17 unter Beweis stellen und ausreichend Matchpraxis sammeln. Obwohl wir in dieser Konstellation noch nie zuvor gespielt haben, waren wir schon nach kurzer Eingewöhnungszeit voll mit dabei. Der erste Satz war relativ ausgeglichen, jedoch mit dem besseren Ende für die Mädels des PSVBG Salzburg.

Im zweiten Satz gaben wir dann alles und konnten diese durch eine besonders kämpferische Leistung sogar gewinnen. Somit kam es zum entscheidenden dritten Satz. Beide Mannschaften waren fest entschlossen sich den Sieg zu holen. Durch eine starke Serviceserie lagen wir leider schnell mit 1:7 in Rückstand. Doch wir ließen nicht locker, kämpften uns entschlossen zurück und entschieden schließlich den dritten Satz 16:14 für uns. Wir feuerten uns gegenseitig bei jedem einzelnen Punkt an und machten einander Mut, wodurch wir die mangelnde Erfahrung gut ausgleichen konnten, was sicherlich einer der wesentlichen Erfolgsgründe unseres Sieges war.

 

Nun standen sich die Gewinner der ersten beiden Spiele gegenüber. Vom vorherigen Spiel noch voll motiviert, rechneten wir uns durchaus eine Chance aus, obwohl wir als klarer Außenseiter ins Spiel gingen. Im ersten Satz setzten wir den Gegner gehörig unter Druck, sodass sie nicht richtig ins Spiel fanden und gewannen schließlich verdient den Satz.

Im zweiten Satz machte sich dann langsam Erschöpfung in unserem Team breit. Durch starke Services der Seekirchnerinnen wurden wir von Anfang an stark unter Druck gesetzt, so dass wir stellenweise bis zu sieben Punkte hinten lagen. Auch dank unseres Coachs Toby Steiner, der uns unablässig motivierte, fanden wir wieder zurück und konnten den Vorsprung sogar ausgleichen, den Satz konnten wir zwar nicht für uns entscheiden, aber durch die Aufholjagd waren wir sowohl psychisch als auch physisch wieder voll da und konnten dadurch den entscheidenden dritten Satz souverän gewinnen.

So konnten wir durch eine fantastische Teamleistung, durch vollen Einsatz in allen Bereichen eine konzentrierte Leistung bringen und die beiden starken Teams besiegen, was uns jede Menge Auftrieb für kommende Aufgaben geben wird.

 

Ergebnisse:     Naturfreunde Mondsee – PSVBG Salzburg: 2:1 (23:25, 25:19, 16:14)
                        Naturfreunde Mondsee – SG Henndorf/Seekirchen: 2:1 (25:23, 23:25, 25:9)

 

 

 

 

 

Landesligarunde in Thalgau

 

Auch in der Landesliga waren wir an diesem Tag besonders gefordert. Ohne unsere Hauptangreiferin Kathi Haas und in Abwesenheit unserer beiden Trainer - Flo Schnetzer war auf der Beach-World Tour im Einsatz, Toby Steiner mit der U17-Mannschaft unterwegs – warteten starke Gegner auf uns. Christof Promberger half als Coach aus und machte seine Aufgabe sehr gut.

Lamprechtshausen, unser erster Gegner, servierte mit einem hohen Maß an Risiko und setzte unsere Annahme dadurch enorm unter Druck. Wir fanden einfach nicht ins Spiel und machten zu viele Eigenfehler, so dass wir den ersten und den zweiten Satz deutlich verloren. Im dritten Satz kämpften wir uns nochmal zurück und gewannen diesen 25:20, konnten diese Steigerung aber im vierten Satz nicht bestätigen und verloren diesen.

 

Im Spiel gegen Thalgau, die bis dato alle Spiele gewonnen hatten und die Tabelle souverän anführen, konnten wir trotz einer Leistungssteigerung keinen Satz gewinnen und verloren schließlich mit 0:3.

„Wir werden jetzt trotz der Niederlagen den Kopf nicht hängen lassen und weiterhin intensiv trainieren, um in den nächsten Spielen wieder erfolgreich zu sein“ so Kapitänin Julia Promberger nach dem Spiel.

 

Ergebnisse:     Naturfreunde Mondsee – UVC Lamprechtshausen: 1:3 (15:25, 18:25, 25:20, 16:25)

                        Naturfreunde Mondsee – USV Thalgau: 0:3 (16:25, 19:25, 16:25)