Int. Mondsee 5 Seen Radmarathon - Der Radklassiker im Salzkammergut  


Bergtour Dorfgastein - Arltörl (1797m) - Schuhflicker (2214m) - Fulseck (2033m)
02.09.2013
Kategorie: Bergsport
Zugriffe: 1974
Image

Am 21.08.2013 führten uns Hilde und Richard Knebel nach Dorfgastein, um diese reizvolle und anspruchsvolle Bergtour in Angriff zu nehmen.
Um 7:00 Uhr brachen zwanzig Teilnehmer und ein Hund mit fünf Autos in Mondsee auf. In Dorfgastein schwebten wir um ca. 9:00 mit der Fulseck Seilbahn bis zur Mittelstation, zum Ausgangspunkt unserer Tour.

Gemeinsam wanderten wir über den „Schwammerl Lehrpfad“ bis zur Heumoosalm (1616m). Zur herrlichen Aussicht, getrübt von einigen Nebelschwaben, genossen wir üppige Speckbrote und kauften delikaten Hüttenkäse. Danach trennten sich unsere Wege.

Neun Teilnehmer und Hund führte Kathi Hierner über die Arltörl Kapelle (1797m) auf den im Gipfelbereich verseilten Schuhflicker (2214m) und zurück auf das Fulseck. Zwischen Nebel und Sonnenschein boten sich uns beeindruckende Bilder des Gasteiner- und Großarl-Tales und die umliegende mächtige Bergwelt. Die Luft fühlte sich schon ein bisschen herbstlich an und nur noch wenige Blumen säumten unseren Weg. Die Kühe beäugten misstrauisch unseren friedlichen Hund, aber wir passierten sie problemlos. Bis wir um ca. 15:00 Uhr nach ca. 9,5 km und ca. 1100 Hm das Fulseck erreichten, floss reichlich Schweiß und kräftige Muskelkater bahnten sich nach dem teils ausgesetzten Weg an. Der Hunger verführte uns im Bergrestaurant zu einem schnellen Imbiss, da wir um 16:00 Uhr die letzte Gondel zur Mittelstation nehmen mussten, um die Knebeltruppe wieder zu treffen.

Hilde und Richard führte 11 Teilnehmer ebenfalls über das Arltörl auf das Fulseck. Auch dabei gab es beträchtliche Steigungen zu überwinden und ich bin sicher, dass vor allem der Abstieg vom Fulseck (zu dem ich sie nicht beneidete), nach einer kräftigen Stärkung im Gipfelrestaurant, für einige Muskelkater sorgte. Kathi ging auch - erwartungsgemäß -  diesen Weg.

Wie von Hilde und Richard perfekt geplant, trafen wir uns alle an der Mittelstation und fuhren gemeinsam ins Tal. Alle unversehrt, bis auf einige Risswunden an den Händen von den „aufgespleißten“ Stahlseilen am Schuhflicker.

Wir beschlossen diese Bergtour gemeinsam mit Kaffee und Kuchen auf einer Hotelterrasse an der Talstation, ehe wir ohne Verkehrsprobleme wieder Mondsee erreichten.

Unser Dank gilt Hilde und Richard, mit der Bitte auch in Zukunft uns „alte“ Bergfexen zu solche wunderschönen Bergtouren einzuladen.

Peter Wimmer

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image